7. Runde CVL 2018/2019

Verbandsliga Chemnitz

1. Burgstädter SK 1914 III  -  SC Sachsenring II     2,0 : 2,0

Zum Spitzenspiel empfing die dritte Mannschaft die Gäste aus dem Erzgebirge. Der Wettkampf stand anfangs unter einem guten Stern, da sich Andre Fischer einen kampflosen Punkt gutschreiben konnte. Im weiteren Verlauf musste der kurzfristig als Ersatz eingesprungene Fritz Rausch nach langer Gegenwehr, gegen seinen erfahrenen Gegner, die Segel streichen. Einmal mehr mussten die Partien von Dr. Sven Rotzoll und Marcel Krüger den Ausschlag geben. In beiden Spielen wurde lange in ergebnisoffenen Endspielen um den Mannschaftssieg gekämpft. Während Sven seinen Kontrahenten in vorteilhafter Stellung in eine Zeitüberschreitung trieb, verpasste Marcel leider unnötig die Remisabfahrt. Somit reichte es nur zu einem etwas unglücklichen Unentschieden, mit der Hoffnung auf mehr Matchglück am 17.03.2019 gegen Grüna I.

 M. Krüger

1. Burgstädter SK 1914 IV  -  SV Eiche Reichenbrand V     0,0 : 4,0

Im Kellerduell musste leider das 2. Brett zu Gunsten der III. Mannschaft noch unmittelbar vor Wettkampfbeginn geopfert werden. Am Spitzenbrett unterlief dann auch noch Detlef Schuldt zu Beginn der Eröffnung ein Riesenpatzer mit sofortigem Selbstmatt. Wenig später erging es Rudi Lux auch nicht viel besser. Ein grobes Versehen kostete ihn gegen seinen jugendlichen Gegner einen ganzen Turm und damit ebenfalls die Partie. Am letzten Brett hielt unsere jüngste Kämpferin Sophie Steuke wie gewohnt lange gut mit und das Spiel damit im Gleichgewicht. Am Ende musste sie sich aber ebenfalls geschlagen geben. Das vorletzte Spiel findet dann beim SC Sachsenring II statt. Zum Saisonabschluss am 14.04.2019 empfangen wir dann noch Grüna I.

H. Adam

Comments are closed.