8. Runde CVL 2018/2019

Verbandsliga Chemnitz

BSV Grüna I  -  1. Burgstädter SK 1914 III     1,5 : 2,5

Im letzten Saisonspiel trat die dritte Mannschaft der Burgstädter Schachsportler bei der Ersten von Grüna an. Die Gastgeber rührten an allen Brettern Beton an und ließen den Siegeswillen vermissen. Dr. Sven Rotzoll und André Fischer konnten trotz intensiver Bemühungen keine substanziellen Fortschritte erzielen und einigten sich jeweils auf ein Unentschieden. Wilfried Jurewicz hingegen wurde für seine Offensivbemühungen mit einem flotten Sieg belohnt. Letztlich suchte Marcel Krüger noch lange nach dem entscheidenden Schlag, nahm aber im Mannschaftssinne das gegnerische Remisgebot an. Mit der Gesamtsaison kann man insgesamt zufrieden sein, denn als Saisonbilanz stehen für die dritte Burgstädter Mannschaft 4 Siege, 3 Unentschieden und 1 Niederlage zu Buche.

M. Krüger

SC Sachsenring II  -  1. Burgstädter SK 1914 IV     2,5 : 0,5

Das vorletzte Spiel der Saison bestritten beide Mannschaften mit jeweils nur drei Spielern, daher ergab sich am 2. Brett keine wertbare Partie. Am Spitzenbrett unterlag Detlef Schuldt gegen Mario Roitzsch und Junior Fritz Rausch verpasste seine wage taktische Remischance gegen Roberto Lindner. Die Senioren Rudi Lux und Lothar Schäfer am letzten Brett einigten sich nach einem Generalabtausch auf Remis. Das letzte Heimspiel findet am 14.04.2019 zum Saisonabschluss gegen Grüna I statt. Rochlitz I und Sachsenring II spielen am letzten Spieltag im direkten Vergleich den diesjährigen Ligasieger und Pokalgewinner aus.

H. Adam

 

Comments are closed.