Bezirksliga 6. Runde

1. Burgstädter SK 1914 I  -  Chemnitzer SC Aufbau 95 II     1,5 : 6,5

Gegen den Aufstiegsaspiranten aus Chemnitz gingen die Burgstädter Schachsportler als Außenseiter an den Start. Erneut mussten vier Stammspieler ersetzt werden, was gegen die stark aufgestellten Gäste die Aufgabe noch zusätzlich erschwerte. Da Kersten Schönfeld sich in der Eröffnung verzettelte, die Jugendspieler Elias Fischer und Hieu Trung Nguyen Ihre Chancen überschätzten stand es schnell 0:3. Das drohende Debakel konnten zwei eher glückliche Unentschieden von Wilfried Jurewicz und Heiko Dargatz etwas begrenzen. Georg Völker und Marcel Krüger versuchten bis zum letzten Hemd noch Zählbares zu erreichen, mussten aber nach 4 Stunden kapitulieren. Einziger Lichtblick war das souveräne Remis von Moritz Eidam. In den verbleibenden drei Spielen, muss im Kampf gegen den Abstieg, mehr Ruhe und Umsicht an den Tag gelegt werden.

Comments are closed.