Bezirksliga 4. Runde

SV 1948 Frankenberg I  -  Erster Burgstädter SK 1914 I     5,5 : 2,5

Nach den positiven Ergebnissen der vergangenen Wochen, fuhren die Burgstädter Schachsportler mit lebendigen Aussichten auf Zählbares nach Frankenberg. Allerdings musste der Ausfall von drei Stammspielern kompensiert werden. Der Start verlief nach einem kampflosem Punkt für Harald Adam günstig, allerdings gingen Dr. Sven Rotzoll und Detlef Schuldt zu sorglos vor und gaben schnell die Punkte ab. In der Folge kamen Kersten Schönfeld, Werner Hoffmann und Marcel Krüger jeweils nicht über ein Unentschieden hinaus. Somit mussten Andre Fischer und Sören Klemp das Risiko nach oben schrauben, um den Tag zu retten. Das gelang leider nicht, trotzdem bleiben die Burgstädter Schachfreunde weiterhin auf Kurs Klassenerhalt.

Comments are closed.